AGB

AGB

 

§ 1 Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle zwischen unserer Firma Flamingo Juwelier und Ihnen über unseren Online-Shop www.flamingo-juwelier.de geschlossenen Verträge. Sie erreichen uns unter folgender Anschrift:

Flamingo Juwelier

Inh. M. Burak Gönüllü
Fritz-Flinte-Ring 60
22309 Hamburg
Mobil: + 49 174 409 6666
Internet: www.flamingo-juwelier.de
E-Mail: info@white-flamingo.eu

§ 2 Angebot und Annahme

  1. Indem Sie im Onlineshop eine Bestellung tätigen, machen Sie uns ein Angebot auf Abschluss eines Vertrages. Hierfür legen Sie in einem ersten Schritt die gewünschten Produkte in den virtuellen Warenkorb. Auf den Folgeseite bestätigen Sie, dass Sie unsere AGB gelesen und akzeptiert haben.
  2. Die zum Kauf beabsichtigten Waren werden im “Warenkorb” abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den “Warenkorb” aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen.
  3. Sobald Sie Ihre Bestellung abgeschickt haben, erhalten Sie eine Bestätigung über den Eingang Ihrer Bestellung. Diese Bestätigung ist noch keine Annahme Ihres Angebots, sondern dient allein Ihrer Information.
  4. Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück” des Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen.
  5. Wir sind nicht verpflichtet, Ihr Angebot anzunehmen. Dies gilt insbesondere, falls der gewünschte Artikel nicht mehr verfügbar ist.
  6. Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche “kaufen” erklären Sie rechtsverbindlich die Annahme des Angebotes, wodurch der Vertrag zustande kommt.

§ 3 Individuell gestaltete Waren

  1. Für die Erstellung der Individuellen Produkte sind sie verpflichtet uns die erforderlichen Informationen, Texte, Daten oder Bilder über unser Bestellsystem oder E-Mail spätestens unverzüglich nach Vertragsabschluss zukommen zulassen.
  2. Sie verpflichten sich, keine Daten zu übermitteln, deren Inhalt Rechte Dritter (insbesondere Urheberrechte, Namensrechte, Markenrechte) verletzen oder gegen bestehende Gesetze verstoßen. Sie stellen uns ausdrücklich von sämtlichen in diesem Zusammenhang geltend gemachten Ansprüchen Dritter frei. Das betrifft auch die Kosten der in diesem Zusammenhang erforderlichen rechtlichen Vertretung.
  3. Wir nehmen keine Prüfung der übermittelten Daten auf inhaltliche Richtigkeit vor und übernehmen insoweit keine Haftung für Fehler.

§ 4 Preise, Umsatzsteuer, Zahlung

  1. Alle angegebenen Preise sind Gesamtpreise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer zuzüglich etwaig anfallender Versandkosten je nach Lieferart (siehe § 5) zzgl. etwaig anfallender Versandkosten sowie Verpackungskosten.
  2. Der Verkäufer bietet folgende Zahlungsmethoden an: Banküberweisung (Vorkasse), PayPal. Der Verkäufer stellt dem Kunden für die bestellte Ware eine Rechnung aus, die ihm bei Lieferung der Ware beiliegt oder per Brief zugeht.

§ 5 Lieferungen, Versandkosten oder Gefahrenübergang

  1. Wir behalten uns das Eigentum an dem Vertragsgegenstand bis zur Zahlung des Kaufpreises vor. Die waren werden erst nach Geldeingang geliefert.
  1. Den Liefertermin entnehmen Sie bitte der jeweiligen Artikelbeschreibung.
  1. Auf der letzten Bestellseite vor Abgabe Ihres Angebotes („BESTELLUNG ABSCHICKEN“) erhalten Sie nochmals eine Gesamtübersicht über die wesentlichen Merkmale der Ware, den Gesamtpreis der Ware, sowie aller damit verbundenen Bestandteile wie Versand- und Verpackungskosten.
  2. Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumen einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

§ 5 Gewährleistung

  1. Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.

§ 6 Rechtswahl

  1. Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).